Geschichten aus der Gruft, 12. – Schenkelverkehr

12Nov07

Man muss manchmal den Gästen einfach nur zuhören. Das kann zur Erweiterung des – sprachlichen – Horizonts beitragen.

Gestern, an Tisch 1, ein Gast steht auf, um einen Gang zu tun, Mitgast: „Geht das schon wieder los mit dem Schenkelverkehr?“

War das jetzt der Akt des sich-hinter-dem -Stuhl-Vorbeidrückens oder hat er Vorgänge am Tisch bemerkt und kommentiert?

Ich habe nicht nachgefragt



No Responses Yet to “Geschichten aus der Gruft, 12. – Schenkelverkehr”

  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: