Henssler, 9. – Nussbutter muss.

07Nov07

Es gibt unumstössliche Küchenregeln. Gewagte Experimente oder unvorstellbare Kombinationen lassen wir tunlichst weg. Es gibt für manche Gerichte eben nur eine denkbare Zubereitungsart. So erfahren wir „zu Spinat gehören Zwiebeln und Nussbutter, die sind ein Muss“.

Mich schaudert bei der Vorstellung, Spinat etwa mit Olivenöl, Pinienkernen, einem Hauch Knoblauch oder etwa mit Muskat, oder Tomatenconcassée zu kombinieren. Das geht gar nicht.

Da halten wir uns an die norddeutschen Klassiker, zubereitet gerne aus gefrorenen Seelachsfilets: Das Schlemmerfilet Bordolaise, jawohl, mit zwei „o“.

Realistisch gezeigt die Technik, ein danebengegangenes Eigelb vom Tisch ins Gefäss zu wischen. So wird es wirklich überall gemacht.

Dass eine pürierte Suppe aromatischer wird „wenn man (Salz und Zucker) gleich mit anschwitzt, das …richtig schön in das Gemüse rein (zieht)“, wusste ich bisher nicht.

Danke.

Leider mussten wir erfahren, dass die Produktion der Sendung vorerst eingestellt wurde und überdacht werden soll (ich hoffe, das liegt nicht an mir). Es sollen allerdings noch einige Folgen vorrätig sein, so dass die Grundversorgung mit Satire vorerst gesichert ist.

Wir bleiben treu.



3 Responses to “Henssler, 9. – Nussbutter muss.”

  1. Och nö, guckt denn außer uns wirklich niemand? Die Zeit ohne den Grobkoch war doch beinahe trostlos. Hoffe nur, dass er das Porenmonster noch einmal füttert.

  2. Gemeint war: Bordeauxlais. Also mit teurem jungen Rotwein.

  3. 3 fressack

    Bruuhahaaah!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: