Die neue Gruft – Gedanken.

31Okt07

Meine ursprüngliche Absicht, hier bedeutungschgwere Gedanken zu verewigen, sind lächerlich. Jetzt ist es Mittwoch, 22:30 h, und Samstag, 03.11. ist um diese Zeit die Messe wohl schon gesungen. Ich muss ja bis dahin nur noch

Getränke/Glasausstattung entgegennehmen,

Fleisch/Gemüselieferung entgegennehmen

Geschirr/Besteck/Tischläufer/Dekogedöns einkaufen

Lampen aufhängen,

Bilder/Nippes aufhängen

Speisekarten einkaufen/drucken/bestücken

Kasse programmieren lassen/aufstellen/dem Service nahebringen,

Weingläser spülen/polieren/einräumen

Weine sortieren/einräumen

überhaupt einkaufen (Zucker und Mehl…….)

Ach, und überhaupt morgen mal die ganzen Kühlschränke/-unterschränke/-häuser anschalten,

eine Einkaufsliste erstellen,

einkaufen?????

Gewürze?

Mischungen???

Messer?????

kjdhajhfpoiquzpoqhlfökajvlalkva.faoiuzqlakhfl<khlKZFAKL????

hilfe.



15 Responses to “Die neue Gruft – Gedanken.”

  1. Klingt jedenfalls nach einem robusten Nervenkostüm – wenn ich diese Liste in so kurzer Zeit abarbeiten müsste, würde ich wohl an diversen Unikliniken rumgereicht werden, als Bilderbuchbeispiel für chronisch-akute Hysterie. 🙂

  2. Drücke die Daumen und verabschiede mich in einen Kurzurlaub an die Ahr.

  3. Da hast du noch viel Zeit. Mach in Ruhe. Trink einen Schoppen und lass die Dinge auf dich zukommen.

  4. 4 fressack

    Mach ich. Es lebe die Entschleunigung.
    Prosit.

  5. Zeile für Zeile von oben bis unten abarbeiten. Kaltblütig. Sag ich auch immer…und gerate als Erster in Panik. Ich drück Dir die Daumen. Steht zwar nicht auf Deiner Liste. vielleicht hilfts.

  6. Nichts ist unmöglich!
    Genau wie Robert sagt, Liste aufstellen und Punkt für Punkt abarbeiten! Und dann beten, dass nichts dazwischenkommt….Kommt aber nicht!

    Jetzt, 1.11. 18:30, hast Du eh schon einige Punkte abgearbeitet.

    Drücke die Daumen, wird schon schiefgehen….

  7. 7 fressack

    Alle Gläser sind gespült/eingeräumt, die Kühlung vollgestellt. Es fehlt nur noch Wein, Weingläser, Geschirr, Besteck, Deko, die Kasse, die Speisekarten, das vorbereitete Essen………

  8. hals und beinbruch! toitoitoi und denken sie dran:
    if you can’t stand the heat, get out of the kitchen! herr fressack, sie haben doch asbestunterwaesche an!

  9. 9 fressack

    Um hier mal was klarzustellen: Ich BIN raus aus der Küche, darf endlich wieder Wirt sein. Beruf-ung, sozusagen.

  10. ist doch metaphorisch gemeint (ausserhalb der kueche brennt die luft viel mehr, finde ich, da muss man ja freundlich sein 😉 )

  11. Wir warten auf den Bericht!!!!!!!!!!!!!!!

    Alles paletti????????

  12. 12 fressack

    Bericht & erste Fotos morgen.
    Bin platt.
    Schee wars.

  13. Viel Glück!!!!

  14. Großen Glückwunsch – die erste Ankündigung fiel ja noch in die Juryneutralitätsphase. Das klingt wirklich nach einem guten Platz, das Tagtrinkerphänomen zu erforschen. Aber he – was wollen die denn da mit dem Apfelwein machen? Ich arbeite an einer Rettung von München aus.

  15. 15 fressack

    Morgen gibt es mehr Info, vielleicht auch Bilder und auch was zum Thema Schoppen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: