Kerner schwätzt, Kleeberg rulez & Hermann hat recht.

22Sep07

Was war denn das heute?

Keiner von Kerners Köchen schwätzt, es gibt oberleckere Gerichte – Rösche Steinpilze mit Pfirsich, Speck und Thymianschaum, Kleine Tartes Tatin, Lecker Fisch im Teig (Hotte, die Haut gehört nun wirklich nicht da rein!) und überhaupt: Regionale Küche wird praktiziert, dass es einem Lokalpatrioten wie mir so richtig warm ums Herz wird.

Handkäs mit Nussmusik. Nun kann ich Handkäs ja nicht ausstehen; Hermann hat recht, das Zeug müffelt und man kann es an sich nicht essen, aber in der Zusammenstellung gilt das, was er beim zweiten Probieren feststellte: Gut, wenn man es mag.

Der Clou kommt aber durch die Präsentation vom einzig passenden Getränk, dem Ebbelwoi, und dann auch noch in dieser schönen Form: sortenrein vom Peter Merkel –

http://www.dornroeschen-annelsbach.de

stilecht im Gerippten (kennt eigentlich keiner diesen Begriff?) präsentiert.

Dann passiert es, eine Ungeheuerlichkeit: Kerner behauptet, man könne unser hessisches  Lebenselixier mit anderen Flüssigkeiten gemischt servieren.

Mumpitz! Ebbelwoi kann man natürlich NICHT SÜSS SPRITZEN.

Das machen nur Offebächer.



5 Responses to “Kerner schwätzt, Kleeberg rulez & Hermann hat recht.”

  1. Übrigens Louie, die Kochshow von Mälzer wurde abgesetzt! :))

  2. Ich hab mir gerade die Rezepet angeschaut………

    Was soll das, Steinpilze mit Pfirsich??? Lachsforelle in Blätterteig, hatten wir doch schon mal in Vollendung von Herrn Winkler. Feige in Blätterteig??? Feige macht nur super-reif Sinn, aber die Feigen die wir Normalsterbliche kaufenn können, schmecken nach nichts.

    Wie immer, nur der Lafer überzeugt………..

  3. 3 fressack

    Stimmt, der hat noch nie geschwätzt, auch früher nicht, als ich bei ihm in der Küche stand.
    Die netten Rezepte, die die Herren und Damen ausführten, sind für den Hausgebrauch in Ordnung, zumal nicht geschwätzt wurde (wo war eigentlich Schuhbeck?).
    Die Tartes hätte ich auch eher mit Mürbeteig gemacht, aber gute Feigen kann man schon bekommen…

  4. Klar kann man gute Feigen bekommen, Frau Poletto bekommt wahrscheinlich „Flugware“ von Rungis! Im letzten Sommer hatten wir einen Feigenbaum auf unserer gemieteten Finca in Mallorca, aber wirklich nur die richtig-reifen Exemplare haben geschmeckt.

    Übrigens, ich habe Deinen Kommentar auf meinem blog schon beantwort. Toller Beitrag von Dir!
    Diese Art von Weindiskussionen liebe ich. Übrigens, nächstes WE werde ich einen 2003 St. Nikolaus von Kühn trinken, ich glaube der wurde seinerzeit als Großes Gewächs vom VDP abgelehnt, weil zu untypisch. :))

  5. Zum Thema Feigen, meine Eltern haben einen Feigenbaum in Köln und jedes Jahr reichlich Ernte! Am besten halten sich die Feigen, wenn man sie in ihre Blätter einwickelt…..

    Fressack, Du warst bei Lafer in der Küche? Wow! Leider kann ich das dt. Fernsehen ja hier nicht kriegen, aber dank Dir!! Steinpilze mit Pfirschen habe ich schon gegessen, passt.
    Und klar, ich weiss auch, wie die Eppelwoi Gläser aussahen, schleisslich war ich jahrzehntelang an den WE am Vogelsberg!!!!!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: