Henssler schwätzt, 2.

05Sep07

Coram publico zuzugeben, dass es einer Küchencrew nicht möglich ist, für eine Gesellschaft von 130 Personen Entenbrust rosa zuzubereiten, ist für den ganzen Berufsstand beschämend. Ich glaube, ich würde wirklich nicht in seinem Restaurant essen wollen.

Diese Entscheidung wird auch bekräftigt durch die gebotene Grobküche. Einem Chinesen mit seiner Familie diese Frühglinsklumpen – oh, pardon, -röllchen und in Kokosmilch eingeweichte Bratnudeln als chinesische Küche vorzusetzen, ist schon dreist.

Ach ja, „Bambus ist wie Spargel, nur nicht so geschmackvoll wie Spargel“.



3 Responses to “Henssler schwätzt, 2.”

  1. Das scheint mir ja ein echter Dilettant zu sein….
    Bambus wie Spargel? Klar! Und Tomate wie Banane, oder?

  2. Die Pfannenpizza von heute schien auch eine Spur zu hart geraten zu sein…

  3. 3 fressack

    Sensewatchman hats aufgenommen und berichtet morgen.
    Sensewatchman legt jetzt die Füsse hoch und trinkt Rosé.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: