Kellner, 2. – Geschichten aus der Gruft, 7.

08Aug07

Zwei Tische – getrennt durch zwei weitere.

Tisch A bestellt Kalbsrücken. Der wird poeliert, ist sehr frisch und dauert 25 Minuten. Tisch B bestellt 10 Minuten später Pasta mit Pfifferlingen, sautierte Kalbsleber und Salat (Salat, halt).

Was passiert?

Bekommt Tisch B seine Bestellung nach ca. 20 Minuten? (Angerichtet ist schon, die Teller stehen am Pass).

Auftritt Kellner (ja, der mit dem Rosmarinzweig): „Das kann ich nicht rausgeben, die haben viel später bestellt! Ich brauche erst den Kalbsrücken.“

Auf Vorhalt: “ Der braucht länger, das ist ja ein anderes Produkt und ausserdem stehen die Tische weit auseinander….“ –

Kellner ab.

Küche hält Pasta und Leber notdürftig 3 Minuten warm, holt den Kalbsrücken aus dem Ofen, stellt fest, Zustand eher medium rare, richtet dennoch an.

Auftritt Kellner. Trägt den Kalbsrücken weg und überlässt den anderen Tisch der Kollegin. Küche atmet auf. Noch mal gut gegangen.

Auftritt Kellner mit Kalbsrücken: „Das muss nachgebraten werden.“

Der Tisch mit Pasta und Leber hat nicht reklamiert.



No Responses Yet to “Kellner, 2. – Geschichten aus der Gruft, 7.”

  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: