Archive for Mai, 2008

Zehn Minuten zu spät eingeschaltet und doch dabei hängengeblieben: Nun geht er also, unsentimental, mit einer Verbeugung vor seinen Gästen, die unter seiner freundlichen Moderation ein wahres Füllhorn an Delikatessen, Abstrusitäten und – vor allem – Highlights der kulinarischen Schwätzerei produzierten. Er schwätzte selbst höchst selten, kokettierte eher mit seiner (gespielten?) Unwissenheit. Er pienzte wegen […]


Harte Zeiten für Schleuderköche. Lustig der Blick auf Herrn Mälzers Gesicht, wenn er sich unbeobachtet glaubt. Offenbar ist Kritikverträglichkeit nicht seine Stärke, eher das Austeilen. Immerhin treffend seine Einschätzung unseres beliebten Grobkochs Henssler: “Ausser totem Fisch kann er ja nix” Eher peinlich: “Was läuft im deutschen Fernsehen denn schon so rum? Die Wiener und da […]


Die Moleküche hat jetzt auch die Ebenen des Caterings auf mittleren Niveau erreicht. Bis zu Pilsstuben-Erwin ist es nun nicht mehr weit. Ein wahrer Siegeszug, der wohl auch von mir nicht aufzuhalten sein wird. Ich habe heute von einem Kollegen ein geniales Rezept verraten bekommen, das bei einem grösseren Catering letzte Woche zur Anwendung kam. […]


Respekt: Da zeigt ein 17jähriger Schulbube den Sternekollegen, was Kochen heisst. Souverän. Bei dem will ich einmal essen in 6 Jahren, wenn er sein Restaurant hat. Das rote Kleid. Die grosse Dame der ungelernten Köche staunte und stand bezaubernd herum. Und Schuhbeck lüftet sein Geheimnis: Er empfiehlt Muskatnuss. Nur, ob geraucht oder geschnupft, das hat […]


Absinth trinken. Gegen den Durst.



Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.