Dilemma.

08Apr08

Die Qual der Wahl in der Speisenkarte (Zum Wilhelm, Hanau-Wilhelmsbad):

Leckere oder knusprige Bratkartoffeln?

Frische oder goldbraune Pommes-Frites?

Und dann noch die Antwort des Kochs, der mit Kochmütze aus der Küche kam, auf die Frage, ob man diese tragen müsse:

“In der Küche müssen wir keine tragen, die ziehe ich nur auf, wenn ich rauskomme.”

Aha.



7 Responses to “Dilemma.”

  1. Immer die anderen, also die ekligen oder weichen und die alten oder schneeweißen (gäbe es die nicht auf der karte, müsste man den Rest ja nicht wie oben davon absetzen. Es sei denn, die pommes sind wirklich wirklich frisch, also handgeschnitzt.)

    Ach, und off the record, wie sieht er denn aus, der perfekte Fressacktag?

  2. Ha, das mit der Kochmütze erinnert mich an eine Dienstvorschrift für Streifenpolizisten. So weit ich weiß, müssen die ihre Narrenkappe aufsetzen, sobald sie sich dienstlich außerhalb der Polizeiwache oder des Polizeifahrzeugs bewegen.

    Himmel, was sind das denn für Zustände in deiner Küche? Ohne Mütze arbeiten – wenn das die Gewerbeaufsicht mitbekommt … Aber so lange sich kein Gast über ein Haar in der Suppe beschwert, kannst du ihm das ja durchgehen lassen ;-)

    der kompottsurfer

  3. 3 fressack

    Es gibt in Hessen keinerlei Vorschriften das Tragen einer Kopfbedeckung betreffend. Das wollen einem immer nur Küchenchefs, Küchendirektoren oder veranstalter weismachen.
    Ich hasse Mützen und habe mich gedrückt, wo es nur ging.

    @sebastian: Kommt noch.

  4. ich trage ja gerne kopftuch beim kochen, aber da hat der koch bestimmt kopftuch-verbot in hessen erlassen, oder?
    ansonsten finde ich immer gross, das man auf die karte schreiben muss, etwas waere lecker.
    da gehe ich mal von aus, unleckere sachen hat man dem gast nicht vorzusetzen.

  5. 5 Petra S.

    das ist wohl die vielbeschworene Ruhe vor dem Sturm.
    Bestimmt ist jetzt viel zu tun für den großen Tag!
    Die (leider) Daheimgebleibenen freuen sich jetzt schon auf gute Berichte.
    Vergesst uns nicht!

  6. 6 Petra S.

    Schon gelesen – man nennt dich heute den völlenden Bembelbaron

  7. 7 Petra S.

    Solltest Du das als Kompliment verstehen hat er sich am Samstag wohl den besten Schnaps verdient, wenn nicht eher so einen ganz Schlimmen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: